Archiv der Kategorie: Billets

Landesverdienstmedaille an Hermann Lauer

Staatssekretär Griese übergibt am 24.09.2013 die Medaille.

Im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Umweltstaatssekretär Thomas Griese am 24.09.2013 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Hermann Lauer aus Kaiserslautern übergeben. „Diese Auszeichnung verleiht das Land an Persönlichkeiten, die sich über Jahre hinweg mit großem persönlichen Engagement und Sachverstand für das Wohl der Allgemeinheit eingesetzt haben“, sagte Griese. Hermann Lauer habe sich jahrzehntelang kontinuierlich für den Naturschutz in Rheinland-Pfalz engagiert. „Insbesondere hat er hervorragende Arbeit bei der Erforschung der Pfälzer Moose und damit für den Schutz unserer heimischen Flora geleistet“, so Griese.


Als geschätzter Fachmann für die Moosflora habe Hermann Lauer neue Moosarten in Rheinland-Pfalz entdeckt, an landesweiten Kartierungen sowie an der ‚Roten Liste der Moose von Rheinland-Pfalz‘ mitgewirkt und gutachterliche Tätigkeiten wahrgenommen. Diese Forschungsarbeit sei Grundlage gewesen für die Ausweisung von Naturschutz-Gebieten im Wildensteiner Tal und im Karlstal. Lauer habe sich mit seiner Expertise auch bundesweit einen Namen gemacht, etwa bei der Erstellung des „Verbreitungsatlas der Moose von Deutschland“. Seit 1961 ist er aktives Mitglied der POLLICHIA, seit 1990 Ehrenmitglied und gehört verschiedenen weiteren naturschutzfachlichen und wissenschaftlichen Gremien an.


„Dieses herausragende Engagement hat Hermann Lauer neben seiner Tätigkeit als Gymnasiallehrer im Ehrenamt geleistet“, betonte Griese und dankte ihm für seinen unermüdlichen Einsatz: „Ohne die Ehrenamtlichen wären wir im Naturschutz in Rheinland-Pfalz auf verlorenem Posten. Herr Lauer spielt auf diesem Feld eine Vorbildrolle für viele Menschen im Land.“

(Text: Umwelt-Ministerium Rheinland-Pfalz)

Frühjahrsversammlung 2013: Neuwahlen – Zuwahlen – Neuerscheinung

Auf der Frühjahrsversammlung der Pfälzischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften am 26. April 2013 wurde der Vorstand für die Amtszeit 2013 bis 2016 neu besetzt: Präsidentin Dr. Lenelotte Möller (Speyer), Vizepräsident Dr. Peter Diehl (Worms), Generalsekretär Dr. Joachim Kemper (Speyer), Stellvertretender Generalsekretär Dr. Andreas Imhoff (Bad Bergzabern) sowie die Beisitzer Dr. Hartmut Harthausen (Dudenhofen), Dr. Hans-Wolfgang Helb (Kaiserslautern) und Dr. Jürgen Ott (Trippstadt). Aus ihren bisherigen Ämtern verabschiedet wurden damit Dr. Klaus Kremb, Professor Dr. Eckhard Friedrich und Dr. Werner Transier.
Neu als Mitglieder berufen wurden Dr. Patricia Balcar (Kaiserslautern), Professor Dr. Emil Dister (Rastatt), Professor Dr. Martin H. Entling (Landau), Professor Dr. Manfred L. Gahr (Seewiesen), Dr. Manfred Niehuis (Albersweiler) und Dr. Sebastian Voigt (Thallichtenberg).
Außerdem wurde als neueste Publikation der Gesellschaft Band 110 der Schriftenreihe, die von Dr. Jost Haneke und Dr. Klaus Kremb herausgegebenen “Beiträge zur Geologie der Pfalz”, vorgestellt.

In Memoriam 2013: Prof. Dr. Eckhard Friedrich und Prof. Dr. Peter Moraw

Die Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften beklagt den Tod ihres langjährigen Vizepräsidenten Professor Dr. Eckhard Friedrich. Er ist am 15. Mai 2013 verstorben. Im Vorstand der Gesellschaft hat er besonders für die Naturwissenschaften gewirkt, denn die Zellbiologie und die Biologische Landeskunde waren seine Hauptarbeitsgebiete. Wissenschaftliche Akzente hat er jedoch auch über seine Forschungsschwerpunkte hinaus gesetzt. Zudem hat er auch als Präsident der Pollichia und Vizepräsident der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau die pfälzische Wissenschaftslandschaft nachhaltig geprägt.

Mit Professor Dr. Peter Moraw ist ein renommierter Mittelalter-, Landesgeschichts-, Wirtschafts- und Sozialhistoriker von Rang und langjähriger Wegbegleiter der Pfälzischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften verstorben. Professor Moraw war zudem u.a. Ordentliches Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Göttingen sowie Mitglied der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.